Wir machen den Strom grün.
 

Energienutzung

Wie wird die Energie aus einer Biogasanlage verwendet?

Elektrischer Strom

Der erzeugte Strom aus dem Blockheizkraftwerk wird fast vollständig in das öffentliche Stromnetz der NetzeBW eingespeist und gelangt so zu den Stromkunden. Dasselbe geschieht mit dem Strom aus den Photovoltaikanlagen. Und weil Biogas gespeichert werden kann, erzeugt das BHKW den Strom dann, wenn er gebraucht wird in den Zeiten wo die Sonne nicht scheint oder der Wind nicht weht, also bedarfsgerecht.

Dies ist der Vorteil gegenüber anderen erneuerbaren Energiequellen, denn der Strom kann unabhängig von Wind und Sonne erzeugt werden.

Wärme

Die Wärme aus dem Blockheizkraftwerk wird mittels eines komplexen Kühlsystems, als Medium wird Wasser verwendet, abgeführt und über den Heizverteiler den verschiedenen Wärmeverbrauchern zur Verfügung gestellt. Zuerst müssen die Fermenter und Büroräume beheizt werden, ein Teil der Wärmeenergie wird in das Fernwärmenetz Dürmentingen eingespeist und so zu den Wärmeabnehmern vor Ort geleitet. Ein weiterer Teil wird zur Trocknung von Holzhackschnitzeln und Gärresten verwendet.

Fernwärme im Netz

Neben der Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen gewinnt die Nutzung der hier anfallenden Wärme in einem Fernwärmenetz immer mehr an Bedeutung und die eingesetzten Rohstoffe können so effektiv genutzt werden. Das bringt natürlich auch dem Hauseigentümer viele Vorteile, wenn er sich am Fernwärmenetz anschließen lässt:

Gute Argumente für Fernwärmenutzung