Wir machen den Strom grün.
 

Umweltfreundlichkeit

Naturkreislauf

Der Entstehungsprozess von Biogas gleicht dem der Nutzung über das Zugtier bzw. Verbrennung von Biomasse und stellt einen fast hundertprozentigen Naturkreislauf dar. Mit Hilfe der Sonne wachsen auf unseren Feldern Energiepflanzen, welche sich kaum von denen zur Ernährung unterscheiden. Von Vorteil ist hier, dass auch ökologisch wertvolle Pflanzen zum Vorteil für Tierwelt und Natur angebaut und genutzt werden können. Als Beispiele sind vor allem Blühpflanzen für Bienen zu nennen. Die Pflanzen werden mit heute üblicher Technik geerntet und im Silo eingelagert, so dass der Vorrat ein ganzes Jahr reicht. Deshalb kann Biogas die ungleichmäßige Stromerzeugung aus Wind und Sonne ausgleichen und trägt so gut zur Netzstabilität bei.

Zusammen mit Mist und Gülle von den Tieren aus dem Stall wird die Biomasse kontinuierlich in einen Behälter aus Beton eingebracht. Mit einem Rührwerk wird die flüssige Masse ständig vermischt. Dieses Gemisch aus Gülle und gehäckseltem Pflanzenmaterial gärt im Fermenter oder Gärbehälter anaerob, also unter Sauerstoffausschluss. Bei diesem Gärprozess entsteht Biogas, welches als Energieträger ca. 50 - 60 % Methan (CH4) enthält, ähnlich wie Erdgas.

Das Biogas gelangt zur Reinigung über einen Aktivkohlefilter zum Blockheizkraftwerk. Dies ist das Herzstück der Biogasanlage. Der Motor dreht den Generator um Strom zu erzeugen, welcher direkt in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Bei der Verbrennung im Motor entsteht Wärme. Mit einem Teil davon wird die Biomasse im Fermenter erwärmt, damit die Bakterien im Gärprozess ordentlich arbeiten können. Die übrige Wärme, das ist der große Teil, wird in ein Fernwärmenetz zur Beheizung öffentlicher und privater Gebäude geleitet.

Am Ende des Gärprozesses bleibt noch der Gärrest oder Biogasgülle übrig, ein wertvoller Pflanzendünger. Diesen geben wir dann dem Boden, dem die Energiepflanzen entstammen, wieder zurück. So entsteht ein nahezu perfekter Kreislauf, in dem die Natur mit Hilfe der Sonne und der Erde Energiepflanzen gedeihen lässt, der uns einen Teil der dringend benötigten Energie bereit stellt, und das fast CO2-neutral. Durch diese Technik werden tausende Tonnen CO2 eingespart, ein Beitrag gegen die Erderwärmung und den Klimawandel.